März 2014 - dieplattelebt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

März 2014

Presse > 2014
RepairCafé gegen die Wegwerfmentalität geplant

Was macht man mit einem wackligen Stuhl, mit einem defekten Toaster oder mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern? Wegwerfen? Denkste! Man geht ins RepairCafé  und repariert die Sachen wieder.                                                                                     

RepairCafés sind ehrenamtliche Treffs, bei denen die Teilnehmer alleine oder gemeinsam mit anderen ihre kaputten Dinge reparieren: Kleidung, Möbel, elektrische Geräte, Fahrräder, Spielzeug und vieles mehr. Der Stadtteiltreff „Eiskristall“ in Neu Zippendorf will so ein RepairCafé, das es bereits in vielen Orten Europas gibt, aufbauen. Das erste entstand 2009 in Amsterdam. Inzwischen wurde die Stiftung „Stichting RepairCafé“ ins Leben gerufen, die den Initiatoren professionelle Unterstützung anbietet. Denn leider ist das Reparieren bei den meisten Menschen aus der Mode gekommen. Wegwerfen und neu kaufen geht meist schneller. Doch das schadet dem Geldbeutel und der Umwelt. Mit dem „Eiskristall“ am Berliner Platz steht der Ort fest. Fehlen noch die Reparaturexperten mit Geschick und Spaß am Reparieren: Arbeitslose, rüstige Rentner oder auch Berufstätige, die Zeit für diese ehrenamtliche Nebenaufgabe haben. Wenn Sie also handwerklich begabt sind, vielleicht einmal als Elektriker, Schneiderin, Tischler oder Mechaniker gearbeitet haben, sollten Sie sich beim Verein „Die Platte lebt“ melden, der dieses RepairCafé organisieren will. Bei einem ersten Treffen am 18. Februar um 17 Uhr im „Eiskristall“ wollen sich die Teilnehmer kennenlernen, bevor es im März richtig losgeht. Einmal im Monat wird sich dann am Berliner Platz alles um die Rettung kaputter Dinge drehen – bei einer Tasse Kaffee oder Tee.

Weitere Informationen erhalten Sie auch im Stadtteilbüro Mueßer Holz, Telefon 200097

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü