März 2015 - dieplattelebt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

März 2015

Presse > 2015
Drittes offenes Forum im Eiskristall

Die Initiatoren des „offenen Forums“ im Eiskristall, Heiko Lietz, Thomas Ruppenthal und Hanne Luhdo, wollen am 16. März 2015 zum dritten Mal eine Veranstaltung am Stadtteiltreff am Berliner Platz abhalten.

Auch diesmal sollen besorgte Schweriner auf diesem Wege die Möglichkeit bekommen, Gehör und Ansprache für ihre Ängste, Sorgen und Nöte zu finden. Diesmal wird es um die Angst vor Krieg und Konfrontation gehen. Diese Themen wurden bereits im Rahmen der ersten Veranstaltungen festgelegt. Beginn der Veranstaltung wird um 17 Uhr sein.

Trotz anhaltender Kritik und Bedenken von außen gegenüber dem Dialog mit Anhängern der MVgida-Bewegung hält die Initiative an ihrem Ziel fest, die Türen zu öffnen, zuzuhören und Meinungen auszutauschen, um ein friedliches Miteinander zu fördern, heißt es in einer Erklärung. Rassistisches und faschistisches Gedankengut seien jedoch auch in den offenen Foren tabu. „Wir bieten keine Plattform für Nazis, aber eine Chance zum fairen Gespräch”, unterstreichen die Organisatoren.
Stadtteiltreff „Eiskristall“ mit reichhaltigem Programm im März

Der Frühling steht vor der Tür und dies bedeutet auch für die Mannschaft des Stadtteiltreffs „Eiskristall“ in Neu Zippendorf Aktivität und volles Programm – zumal es im kommenden März auch Einiges zu feiern geben wird.

So begeht der offene Treff des Vereins „Die Platte lebt“ am 6. März seinen sechsten Geburtstag. Neben Kaffee und Kuchen wird es dabei auch eine Rückschau auf die bisherigen Höhepunkte der Arbeit in Form eines Jahresrückblicks in Bildern geben. Besonderer Bonus für die Besucher: Beim Quiz rund um den Stadtteiltreff kann man Frühblüher, Kinogutscheine und Karten für die neue Schwimmhalle gewinnen. Die Geburtstagsparty beginnt um 15 Uhr.

Zwei Tage später, am 8. März, steht die Begehung des Internationalen Frauentages auf dem Programm und diesmal wird MdL Helmut Holter (DIE LINKE) dem Stadtteiltreff seine Aufwartung machen und sich mit zum geselligen Beisammensein einfinden. Für die kulturelle Umrahmung sorgt das Gesangsensemble „Serenade“ vom Verein „Kuljugin“.

Am 26. März wird schließlich das Kabarett „Spott und Spiele“ mit seinem neuen Programm „Ganz schön bedient“ im Stadtteiltreff zu Gast sein. Beginn ist auch hier 15 Uhr, für die Vorführung wird ein Eintritt in Höhe von 3 Euro verlangt.
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü