dieplattelebt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mit Laternen durch das Mueßer Holz
Am 18. Oktober (Mittwoch) werden viele Familien mit Laternen und Musik durch das Mueßer Holz ziehen. Der traditionelle Lampionumzug, der gefördert wird aus dem Verfügungsfonds „Soziale Stadt“, wird wieder vom Spielmannszug „Die Radegasttaler“  angeführt.  Gestartet wird um 18 Uhr vom Keplerplatz aus (Straßenbahnhaltestelle Keplerstraße) in Richtung Fernsehturm (über die Lomonossowstraße, Komarowstraße). Mitarbeiter des Bauspielplatzes und der Petrusgemeinde werden die Teilnehmer anschließend mit heißen Getränken, Knüppelkuchen und Bratwurst versorgen. Die Polizei und Mitglieder des Vereins „Die Platte lebt“  begleiten den Umzug und sorgen für die Sicherheit beim Überqueren der Straßen. Autofahrer müssen sich in der Zeit auf Verzögerungen einstellen.

Der Lampionumzug durch Neu Zippendorf findet am 1. November statt.

Unser Verein auf Facebook:
Stadtteilseite: www.dreesch-schwerin.de
Stadtteilzeitung:
Unsere Stadtteilzeitung können Sie unter www.turmblick-schwerin lesen.

Bündnis friedliches weltoffenes Schwerin
Termine
jeden Montag, 15-18 Uhr
Café WELCOME
für Einheimische, Ehrenamtliche und Flüchtlinge

Jeden Mittwoch, 11 Uhr
Alltagsdeutsch für Neu-Schweriner mit Dieter W. Angrick

Jeden 1. u. 3. Do. 16.30 Uhr
Trauercafé – Gesprächsrunde für Trauernde

Jeden 2. Donnerstag im Monat, 16 Uhr
RepairCafé – Wegwerfen? Denkste! Wir reparieren Ihre
kaputten Sachen mit Ihnen gemeinsam.

Jeden Do. 11 Uhr
Kampf gegen die Einsamkeit – mit Alexej Gusev

Welcome-Café:
Wir öffnen von September bis Dezember (probeweise) am Samstagnachmittag den Stadtteiltreff als Welcome-Café (Förderung über den Antrag der Flüchtlingshilfe aus der 100-Euro-Pauschale für Welcome-Cafés) von 15 bis 18 Uhr. Vorgesehen sind auch Ausflüge, z. B. am 16. September ins Freilichtmuseum Mueß. Daran können auch gern Mitglieder unseres Vereins teilnehmen, denn die Neu-Schweriner suchen Kontakte zu den Einheimischen, um ihre Sprachkenntnisse zu verbessern.
Für Ausflüge ist allerdings eine Anmeldung wünschenswert, damit wir planen können. Die Eintrittsgelder übernehmen wir.

Tag der Menschenrechte am 9. Dezember vor dem „Eiskristall“

„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren“,  heißt es im Artikel 1 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, die die Vereinten Nationen am 10. Dezember 1948 verabschiedet haben.
Doch wie steht es in Deutschland, einem der reichsten Länder der Welt, mit der vollen Einhaltung auch der sozialen und kulturellen Menschenrechte?
Warum wird auch bei uns die Würde so vieler Menschen ständig angetastet, wie z. B. beim Recht auf Asyl (Artikel 14), dem Recht auf soziale Sicherheit (Artikel 22), dem Recht auf Arbeit und gleichen Lohn (Artikel 23) und dem Recht auf Bildung (Artikel 26)?
Diese Fragen werden im Mittelpunkt der Aktionen am 9. Dezember (16-18 Uhr Uhr) vor dem und im „Eiskristall“ in Neu Zippendorf stehen. Zu Wort melden werden sich u. a. Menschenrechtler Heiko Lietz, Asem Alsayjare vom syrischen Verein „Miteinander – Ma’an“ und weitere Vertreter des Aktionsbündnisses für ein friedliches und weltoffenes Schwerin.
Vor der Kundgebung, um 15 Uhr, wird Claudia Hartwich das Puppenspiel “Ole im Trollwald” zeigen (für Kinder von 5-8 J.).

Foto: Aktion zum „Tag der Menschenrechte“ am 10.Dezember 2016   (Eiskristall)




 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü