dieplattelebt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Unser Verein auf Facebook:
Stadtteilzeitung:
Unsere Stadtteilzeitung können Sie unter www.turmblick-schwerin lesen.

Termine
 10. November, 15 Uhr,
Kulturcafe - gemeinsam tanzen, singen, musizieren und improvisieren

13. November, 18 Uhr,
Initiativgruppe "aufstehen" - Gesprächskreis mit Heiko Lietz

7. Novemer , 18 Uhr
Lampionumzug Neu Zippendorf Berliner Platz

1. Dezember, 14 - 17 Uhr
Kepler Platz, Kepler Open Air ( Freie ev. Gemeinde, Petrusgemeinde)

10. Dezember, 15 Uhr
Tafel zum Tag der Menschenrechte - gemeinsam essen und reden, Halle am Familienpark (Hegelstr. 6).
Zu Gast ist der Bürgerbeauftragter des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Matthias Crone. Anschließend ziehen wir mit Kerzen durch den Stadtteil. Aktionsbündnis für ein friedliches und weltoffenes Schwerin
Interkulturelles Adventsfest in Neu Zippendorf

Nachdem der Weihnachtsmann und Väterchen Frost am 8. Dezember in der „Halle am Familienpark“ im Mueßer Holz zu Gast waren, werden sie am 17. Dezember die Kinder in Neu Zippendorf besuchen. Der Verein „Die Platte lebt“ und das Stadtteilmanagement laden zwischen 15 und 18 Uhr zu einem interkulturellen Adventsfest am und im „Eiskristall“ sowie auf dem Berliner Platz ein. Damit wird das Welcome-Café, das immer montags Einheimische und Zugewanderte zusammenführt, weihnachtlich gestaltet.
Im Back-datt-mobil vom Bauspielplatz werden Plätzchen gebacken. Die Feuerschalen stehen für Stockbrot bereit. Auch Bratwurst, Kuchen und Zuckerwatte  werden vorweihnachtliche Atmosphäre verbreiten. Anziehungspunkte für die Kinder werden wieder das Glücksrad der Toys Company und das Märchen-Memory vom Verein „Die Platte lebt“ sein.
Das Kinderensemble des „Eiskristalls“ mit Mädchen aus Syrien, Afghanistan und Deutschland wird mit einem kleinen Programm die Zuschauer auf die Weihnachtszeit einstimmen.

Internationale Musik im KulturCafé im „Eiskristall“

Seit Januar 2018 treffen sich Einheimische und Zugewanderte einmal im Monat zum KulturCafé im Stadtteiltreff „Eiskristall“ am Berliner Platz. Menschen unterschiedlicher Generationen und Nationalitäten singen, tanzen und musizieren gemeinsam. Im März war u. a. die Ex-Schwerinerin Irina Abliganz zu Gast, die einen usbekischen Tanz aufführte und in Erinnerung an alte Plattenlady-Zeiten beim Schwerin-Lied mitmachte. Am 28. April werden nun zwei Bandura-Spielerinnen aus der Ukraine erwartet, die das gezupfte Lauteninstrument meisterhaft beherrschen. Kulturinteressierte sind ab 15 Uhr herzlich willkommen – zum Zuhören und Mitmachen.

Bündnis friedliches weltoffenes Schwerin
Stadtteilseite: www.dreesch-schwerin.de
1. KulturCafé heute im "Eiskristall". Menschen aus Togo, Syrien und Deutschland haben zusammen musiziert. Fortsetzung folgt am 17. Februar.
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü